Sicherheitshinweise

Übersicht

vorigesnächstes

Verhaltensregeln für das Drachenfliegen

Drachensteigen ist ein Freizeitspaß für die gesamte Familie. Doch dünne Leinen und hohe Zugkräfte bergen nicht zu unterschätzende Risiken. Beachten Sie daher diese einfachen Sicherheitshinweise und Verhaltensregeln, um das Drachensteigen für alle zu einem sicheren und angenehmen Hobby zu machen.

  • Fliegen Sie mit Ihrem Drachen nicht über Personen! Nicht nur der Drachen selbst sondern besonders die Leinen sind für arglose Passanten sehr gefährlich!
  • Fliegen Sie nicht über parkenden Fahrzeugen oder Straßen / Radwegen! Ein abstürzender Drachen kann hier nicht nur Sachschäden verursachen, sondern eine über die Straße / den Radweg / den Gehweg gespannte Flugleine kann zu einem Sicherheitsrisiko ihrer / seiner Benutzer werden.
  • Gewitter
  • Fliegen Sie nicht in der Nähe von StromleitungenNicht nur aus gesundheitlichen Gründen sollten Sie das Drachensteigen in der Nähe von Stromleitungen unterlassen, auch die Bergung des Drachen ist sehr kostenintensiv!
  • Fliegen Sie nicht bei Gewitter! Wie auch bei Stromleitungen ist Strom (Blitze) nichts womit man leichtfertig umgehen sollte. Sie erinnern sich mit Sicherheit an Benjamin Franklin, der einen Drachen im Gewitter steigen ließ und so den Blitzableiter erfand.
  • Fliegen Sie nicht in der Nähe von Bäumen! Der Grund ist so logisch wie einfach: Ihr Drachen kann sich leicht in den Ästen verfangen und bei der Bergung beschädigt werden.
  • Fliegen Sie nicht mit Leinen, die länger als 100 Meter sind! Das Drachensteigen über diese Leinenlänge hinaus ist nach §16LuftVO genehmigungspflichtig. Einige Drachenfeste haben eine solche Sondergenehmigung. Hier ist nach jeweils 100 Metern die Leine mit einem Rot/Weißen-Fähnchen bzw. nachts mit roten und weißen Lichtern kenntlich zu machen, so dass diese bei Sichtflug erkennbar sind.
  • Beachten Sie die Sicherheitszone um Flughäfen und Sportflugplätzen! Das Drachensteigenlassen innerhalb von 1,5km um die Begrenzung eines Flughafens oder Sportflugplatzes ist nach §15aLuftVO gänzlich verboten! Wir empfehlen weiterhin die Einhaltung der Höhenvorschriften des §12LuftVO zu beachten.
  • Zwei Mädchen auf der Wiese
  • Meiden Sie Naturschutzgebiete! Drachen können die dort lebenden und geschützten Tiere in Ihren Nist-, Brut-, Wohn- und Zufluchtsstätten stören.
  • Das Drachensteigen ist ein naturverbundener Freizeitspaß! Gehen Sie daher pfleglich mit der Natur um und versuchen Sie sie nicht zu Beschädigen und hinterlassen Sie keine Abfälle. Das Drachensteigen auf landwirtschaftlichen Nutzflächen erfordert die Genehmigung des Landwirts!
  • Ein Drachenpilot lässt seinen Drachen niemals unbeaufsichtigt! Auch wenn der Wind und das Wetter noch so optimal scheinen, lassen Sie Ihren Drachen niemals unbeaufsichtigt, denn eine kleine Windänderung könnte schon zu einem Absturz führen, in den Sie sonst nicht mehr rechtzeitig eingreifen können.
  • Greifen Sie nicht ohne Handschuhe in eine unter Spannung stehende Drachenleine! Drachenleinen die unter starker Spannung stehe können leicht in die Haut schneiden. Tragen Sie daher besonders bei stärkerem Wind und zugkräftigen Drachen immer Handschuhe!
Drachensteigen ist ein Familienspaß

Lassen Sie Drachen nur zusammen mit Ihrem Kind steigen und geben Sie die Leine nur aus der Hand, wenn Sie sich sicher sind, dass Ihr Kind damit nicht überfordert wird. Drachensteigen ist ein Freizeitspaß für die ganze Familie, genießen Sie ihn daher immer zusammen mit Ihren Kindern.

Back to Top