Bemalen von Tyvek

Übersicht

vorigesnächstes

Tyvek® aus dem Hause DuPont ist ein dünnes, leichtes und sehr reißfestes Kunststoffmaterial, das anmutet wie eine Mischung aus Papier, Filz und Folie. Als Material für Drachensegel ist es sehr beliebt, weil man es - im Gegensatz zu Spinnackertuchen - leicht schneiden kann ohne es säumen zu müssen. Desweiteren, weil man es gut kleben kann ohne nähen zu müssen, und weil es kinderleicht zu bemalen ist!

Tyvek lässt sich mit nahezu allen Farben gestalten. Dennoch sollten Sie beim Bemalen von Drachensegeln aus Tyvek vor allem an die Wirkung am Himmel denken! Ein Bild mit Buntstift mag auf dem Tisch liegend gut aussehen, aber sobald der Drachen in der Luft ist, wird das weiße Segel aufgrund der geringen Lichtdurchlässigkeit viel dunkler und das Bild dementsprechend undeutlich. Es sind also Farben mit kräftigem, sattem Auftrag unbedingt zu bevorzugen!

Tyvek-Drachen bemalen

Vor dem Farbauftrag empfiehlt es sich, das ausgeschnittene Drachensegel mit ein paar Stecknadeln an den Ecken auf einem möglichst glatten Karton aufzuspannen (siehe Foto).

Dann wird gemalt. Als ideale Farben für dieses Segelmaterial haben sich Farben auf sog. Acryl-Dispersions-Basis erwiesen. Das sind die wasserlöslichen (aber wasserfest auftrocknenden) Acrylfarben, die im Werkraum jeder Schule und jeden Kindergartens zu finden sind. Acryl-Dispersionsfarben finden Sie in jedem Baumarkt als sog. Abtönfarben für Wandanstriche im Innen- u. Fassadenbereich.

Tyvek-Drachen bemalen

Diese Farben lassen sich gut untereinander mischen, wofür gereinigte Jogurtbecher oder simple Pappteller gute Dienste leisten. Achten Sie darauf, dass beim Malen keine Pfützen mit übermäßig dickem Farbauftrag entstehen, denn Tyvek ist zwar recht reißfest, aber es ist doch dehnbar und sehr dünn; und dies wird bei dicken Farbschichten unweigerlich zu Brüchen, Rissen und kleinen Abblätterungen führen. Bei durchschnittlicher Luftfeuchtigkeit und Temperatur ist der Farbauftrag (je nach Dicke) in etwa 1 bis 3 Stunden trocken und kann sofort in die Luft!

Tyvek-Drachen bemalen

Diese einfachen Acryl-Dispersionsfarben sind preiswert und so unproblematisch in der Handhabung, dass wir vom Einsatz hochwertiger Künstlerfarben (Acryl, Öl oder ähnliches) auf diesem Segelmaterial dringend abraten.

Back to Top